Stebno

Obec leží jihozápadnì od Loun, severozápadnì od Jesenice.

Kámen (0544) .
Výška (cm) Šíøka (cm) Tlouška (cm)
125 93 32
Z obou stran hlavy a ramen kamene jsou reliéfy køížù.

Literatura: Dreyhausen - 361
                Šrámek - 188, 39071
                Wilhelm - EZ 1899 - 12
                Wilhelm - ZFÖVK 1899 - 12
                Wilhelm - Alte Wegkreuze im Podersam-Luditzer Bezirke, Podersam-Luditzer Nachrichten, 8.11.1901 - 26

Wilhelm - EZ 1899 - 12. Der stein 12 befindet sich, nach Osten gekehrt, auf dem Gipsel eines Hügels bei Steben (Bezirk Jeschnitz), rechts von einem Fußsteige nach Petersburg. Es ist aus grobkörnigem Sandsteine gearbeitet und 140 cm hoch, 80 cm breit und 30 cm dick. An der Stelle soll eine "wichtige Person" vom Pferde gestochen worden sein. Auf einer nahe gelegenen, zur Kirche gehörigen Wiese, befindet sich der sog. "Kreuzbrunnen", auf dessen Wasserspiegel zu gewissen Zeiten ein goldenes Kreuz mit einem Schlüssel rescheint. Letzterer öffnet die Thüren zu einem in der allen "Petersburg" verborgen liegenden Schatze. "Wehe aber demjenigen, der sich des Schlüssels bemächtigen wollte!"
Wilhelm - ZFÖVK 1899 - 12. Auf dem Gipfel des Hügels bei dem Dorfe Steben (Bezirk Jechnitz), rechts von dem Fusssteige nach Petersburg.
Höhe 1,40 / Breite 0,80 / Armlänge 0,35 / Armhöhe 0,35 / Kopfhöhe 0,75 / Kopfbreite 0,75 / Fussbreite 0,75 / Dicke 0,30
Grobkörniger Sandstein.
Tradition: Hier ist eine wichtige Person vom Pferde gestochen worden.
Anmerkung: Auf einer nahegelegenen ("Pfarr"-) Wiese befindet sich der sogenannte "Kreuzbrunnen", auf dessen Wasserspiegel zu gewissen Zeiten ein goldenes Kreuz und ein Schlüssel erscheint. Letzterer öffnet die Thüre zu einem in der alten "Petersburg" verborgen liegenden Schatze. "Wehe aber Demjenigen, der sich des Schlüssels bemächtigen wollte.
Wilhelm - PLN 1901 - 26. Ein sehr bemerkenswerter, 140 Centimeter hoher und schon sehr stark verwitterter Kreuzstein, der übrigens schon wiederholt Gegenstand literarischen Be...ung war, steht am ...etwa abseits links am Wege von Steben nach Petersburg.
Auf dem abgerundeten Kreuzkopfe, wie auf den gleichen Armen, und zwar auf der Vorderund Rückseite ganz gleich, ist je ein Balkenkreuz erhaben ausgemeißelt. Hier soll eine wichtige Person vom Pferde gestochen worden sein, und auf dem Spiegel eines in der Nähe befindlichen Brunnens - Kreuzbrunnen genannt - erscheint zu gewissen Zeiten ein goldenes Kreuz und ein goldener Schlüssel, mit dem man die Thür zu einer in der alten "Petersburg" befindlichen Schatzkammer öffnen könne.
Dreyhausen - 361. Steben: Rechts vor dem Fußweg nach Petersburg.
"Hier ist eine wichtige Person vom Pferde gestochen worden." Siehe: Wilhelm, ZföVk. 1899, S. 202, Nr. 12.
Šrámek - 188. Mohutný køíž.

Wilhelm 1899                             Šrámek 1945
  
30.4.2000 - FS
  
21.7.2008 - JB
   

Zpìt