Veveří

Městská část Brna.

Kámen (1287) stál na vojenském cvičišti u cesty do Veveří.
Výška (cm) Šířka (cm) Tloušťka (cm)
2000(99) 87 25
Na kameni byl vysekán kruh, ze kterého vybíhaly ramena kříže. Kámen byl z poloviny zasazen v zemi.
Vzhledem k rozměrům mohlo jít o náhrobník.

Literatura: Franz - 42

Franz - 42 - Brünn. An großen Exercierplatz an der Straße gegen Eichhorn, beziehungsweise Weinberg Sebrowitz.
hoch 0,99 breit 0,87 dick 0,25
W.
In früheren Jahren erzählte man sich die jetzt nur noch den älteren Brünnern erinnerliche Sage, die beiden Steine (Fig. 41 und Fig. 42) seien einst die Standpunkte von zwei Recken gewesen, welche im Zweikampfe (??) gleichzeitig gefallen wären.
Unweit dieses Steines stand in früheren Jahrzehnten ein gemauertes Marterl. Dieser Stein dürfte nach seien Dimensionen zu schließen kein Kreuzstein, sondern eine vertical aufgestellte Grabplatte sein.

Franz 1893

Zpět