wz

Dytmarˇw
(Dittersdorf)

Wojewˇdztwo opolskie, powiat prudnicki.
Obec le×Ý vřchodný od Prudniku.

K°Ý× (OP055) stojÝ u kmene stromu 250 m severozßpadný od obce u k°i×ovatky silnic Prudnik-Dytmarˇw a Skrzypiec-Lubrza.
VřÜka (cm) ŐÝ°ka (cm) TlouÜŁka (cm)
77 40 22

Literatura: Hellmich 1923 Tab. 13 - 423
                Lutsch 1894
                Woikowsky-Biedau, Kutzer 1909

Woikowsky-Biedau, Kutzer - 3. Dittersdorf. Steinkreuz nahe der Wegegabelung der Kunststra▀e nach Neustadt und des Weges nach Leuber. (Lutsch IV 296.)  Es besteht aus Feldspat. Die Leute erzńhlen, da▀ an der Stelle ein schwedischer Offizier begraben liegen soll. Alte Dorfbewohner sind aber auch anderer Ansicht und sagen, da▀ der Offizier 1813/14 gefallen und das Kreuz ihm von seinen Truppen errichtet worden sei. P. K.
 Nach anderer Meinung soll ein Schńfer einen andern Schńfer im Streit erschlagen haben. (Mitteilung des Herrn Hauptmanns von Jarotzki in Neustadt.) Das Kreuz ist schon stark verwittert, der rechte Balken fast ganz verschwunden.
Hellmich - nahe der Wegegabel der Kunststra▀e nach Neustadt und des Weges nach Leuber - 95:38:30

Hellmich 1923

8.2010 - Fotografie zaslal pan Witold Komorowski
 
24.9.2016 - JB
   

Zpýt