wz

Jędrzychów
(Heidersdorf)

Województwo opolskie, powiat nyski.
Obec leží severozápadně od Nysy.

Kříže č. 1 a 2 stojí u rozdvojení ulic obci.
7.2010 - Fotografii zaslal pan Witold Komorowski

25.9.2016 - JB
  

Kříž č. 1 (OP023) .
Výška (cm) Šířka (cm) Tloušťka (cm)
45 86 17
Kříž původně stál u silnice do Radzikowic.

Literatura: Hellmich 1923 Tab. 13 - 409
                Woikowsky-Biedau, Kutzer 1909

Woikowsky-Biedau, Kutzer - 4. Heidersdorf. 2 Steinkreuze an der Kunststraße zwischen Kilometerstein 2,5 und 2,6. (Lutsch IV 71.)  Beide sind aus Granit, ragen je 78 und 49 cm über die Erde empor und sind 33 und 17 cm dick. Früher standen hier 3 solcher Kreuze. Die Schulchronik sagt über deren Bedeutung folgendes: "1688 wanderten 3 Handwerksburschen von Niesse nach Münsterberg auf dieser Straße. Sie gerieten mit einander in Streit und haben sich mit Messern gegenseitig derart verwundet, daß sie sich verbluteten. Morgens hat man sie hier tot aufgefunden. Zur Erinnerung an diese Bluttat wurden die Kreuze von der Gemeinde gesetzt." P. K.
 Das eine der Kreuze, in das ein Schwert eingemeißelt ist, 1) zeigt Abb. 7 nach einer Zeichnung von E. v. W.-B. Von dem andern ist der obere Teil stark verwittert, die Querbalken nur teilweise. Die Breite der Querbalken beträgt bei dem ersten Kreuze 30 + 38 + 32 = 100 cm, bei dem andern 84 cm.
Hellmich - an der Kunststraße nach Stephansdorf zwischen km 2,5 und 2,6 - 45:80:17

Hellmich 1923

7.2010 - Fotografii zaslal pan Witold Komorowski

25.9.2016 - JB
   

Kříž č. 2 (OP024) .
Výška (cm) Šířka (cm) Tloušťka (cm)
84 82 27
Na kříži je rytina nože.
Kříž původně stál u silnice do Radzikowic.

Literatura: Hellmich 1923 Tab. 13 - 408
                Woikowsky-Biedau, Kutzer 1909

Woikowsky-Biedau, Kutzer - 4. Heidersdorf. 2 Steinkreuze an der Kunststraße zwischen Kilometerstein 2,5 und 2,6. (Lutsch IV 71.)  Beide sind aus Granit, ragen je 78 und 49 cm über die Erde empor und sind 33 und 17 cm dick. Früher standen hier 3 solcher Kreuze. Die Schulchronik sagt über deren Bedeutung folgendes: "1688 wanderten 3 Handwerksburschen von Niesse nach Münsterberg auf dieser Straße. Sie gerieten mit einander in Streit und haben sich mit Messern gegenseitig derart verwundet, daß sie sich verbluteten. Morgens hat man sie hier tot aufgefunden. Zur Erinnerung an diese Bluttat wurden die Kreuze von der Gemeinde gesetzt." P. K.
 Das eine der Kreuze, in das ein Schwert eingemeißelt ist, 1) zeigt Abb. 7 nach einer Zeichnung von E. v. W.-B. Von dem andern ist der obere Teil stark verwittert, die Querbalken nur teilweise. Die Breite der Querbalken beträgt bei dem ersten Kreuze 30 + 38 + 32 = 100 cm, bei dem andern 84 cm.
Hellmich - an der Kunststraße nach Stephansdorf zwischen km 2,5 und 2,6 - 75:75:33

Hellmich 1923               Woikowsky-Biedau, Kutzer
 
7.2010 - Fotografii zaslal pan Witold Komorowski

25.9.2016 - JB
   

Kříž č. 3 (OP017) stál u rozdvojení ulic v centru obce, na místě, kde jsou nyní kříže č. 1 a 2.
Výška (cm) Šířka (cm) Tloušťka (cm)
48 53 30
Kříž byl v roce 1979 při zemních pracích zasypán zeminou a zaasfaltován.

Zpět