wz
 
Minice
(Münitz)

Obec leží severozápadně od Loun.

Kámen (1063) .
Výška (cm) Šířka (cm) Tloušťka (cm)
_ _ _
Přesná poloha kamene ani jeho vyobrazení nejsou známy.

Na kameni byl nápis: GEORG HEINRICH NEKER von MVNIZ DEN 6. IANVARI ANNO 1585.

Literatura: Schellberger
                Wilhelm - EZ 1906

Wilhelm ZFÖVK 1906 - ... beweist neben vielen anderen Beispielen auch die zum vorliegenden Gegenstande gehörige Tatsache, daß ein zwischen Saaz und Brüx (bei dem Dorfe Münitz) befindlicher derartiger Stein - in Anlehnung an gewisse volksetymologische Gesetze - "Ruthstein" genannt wird, weil sich auf  ihm eine (erst in neuerer Zeit) mit einer dauerhaften roten Farbe angebrachte, deutlich zu erkennende und leicht zu lesende Aufschrift befindet und rot, in die dort heimische Mundart übersetzt, ruth lautet, während die auf dem Steine eingehauene Inschrift "GeorG HEINRICH NEKER VON MVNIZ DEN 6. IANVARI ANNO 1585" nicht sogleich von jedermann entziffert werden kann und das gleichfalls Kälte verbreitende Datum auch nicht gut zu der über den Stein im Umlauf befindlichen Sage stimmt, hier wäre ein Mann vom Blitz ersohlagen worden.

Schellberger - Noch weiter südöstlich befindet sich bei Münitz, also schon im Saatzer Bezirk ein Ruhstein, dessen Inschrift ich den Aufzeichnungen Wilhelms entnehme (Erz.-Ztg. 1906): GEORG HEINRICH NEKER von MVNIZ DEN 6. IANVARI ANNO 1585.

Zpět